Liebe Stammgäste, liebe Freunde des Gästehaus Brigitte,

es fällt mir sehr schwer, diese Zeilen zu schreiben. Nach genau 39 Jahren geht eine Aera zu Ende, ich schließe das »Gästehaus Brigitte«. Es wird kein »Bis zum nächsten Mal« mehr geben.

Warum? Ich möchte Ihnen hier keine Details über die jahrelangen Diskussionen mit dem Bauamt, Kläger und Anwälten nennen, nur soviel dazu – auf meinem Mist ist diese Entscheidung nicht gewachsen, wie wir hier im Norden sagen.

Am 3. November reisen die allerletzten Gäste ab. Ich werde wie so oft in der Tür stehen, ihnen zum Abschied winken und nachblicken. Wehmütig und ein bisschen melancholisch und natürlich wird es auch weh tun, aber es überwiegt ein positives Gefühl: die Dankbarkeit für alles, was war. Für die vielen kleinen Glücksmomente in dieser Zeit, für Ihre Zuneigung und Ihre Treue.

Und nun? Es bleibt mir nur noch, Ihnen das »Hotel Südwind« von Angela Schröter zu empfehlen, wenn Sie in der Gegend bleiben wollen oder sein sollten. Ich wünsche Ihnen alles Gute, bleiben Sie Sylt gewogen und gehen wir, wenn auch nicht gemeinsam, so doch parallel die ersten Schritte in der Zeit nach »Gästehaus Brigitte«. In Vorfreude auf das, was kommen mag.

Ich danke Ihnen. Fühlen Sie sich wie immer von Herzen bedacht von
Ihrer
Edda Fabel-Beck
Edda Fabel-Beck